FC Windhausen

Letzte Aktualisierung:

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

... Herzlich Willkommen auf unseren Internetseiten ...

 
:: Termine und Meldungen ::

.

REHA - SPORT

REHA-Sport bei Arthrose, Gelenkersatz und Wirbelsäulenerkrankungen bietet eine Vereinskooperation der Gemeinde Bad Grund an:
Immer dienstags, 19.30 Uhr, Sporthalle Badenhausen, Johannisborn 16.
Das Angebot ist auch für Nicht-Mitglieder frei, sofern ein Rezept des behandelnden Arztes vorliegt.
Die Vereinskooperation wird vom FC Windhausen, dem MTV Bad Grund, dem MTV Gittelde, dem TSC Eisdorf, der TG La-Pe-Ka und der TSG Badenhausen getragen.
Weitere Details unter www.tg-lapeka.de.

 
 

Internationales Juniorinnen-Turnier in Windhausen durchgeführt

Das Pfingstwochenende stand in Windhausen ganz im Zeichen sportlicher Mädchen aus ganz Europa. Der FC Windhausen führte im Rahmen des Internationalen Jugendturniers des FC Westharz das U16-Juniorinnen-Turnier durch.
Am Samstag und Sonntag maßen sich die Mannschaften aus Silkeborg I und II (Dänemark), Woibosch (Polen), Schewardnadse (Albanien) mit den deutschen Vertretern vom FC Westharz, der JSG Windhausen/Sösetal, Eintracht Northeim II und aus Nesselröden. Gespielt wurde im Modus Jeder-gegen-Jeden“, Spieldauer jeweils 25 Minuten.
Die Windhäuserinnen schlugen sich in den Spielen gegen zum Teil ältere Mannschaften gewohnt wacker und hätten bei besserer Chancenverwertung sogar eine noch bessere Platzierung erreichen können. Gegen die B-Jugend aus Westharz gab es zu Beginn am Samstag ein starkes 0:0. Gegen die Vertretung aus Albanien, die unter anderem mit einer Profi-Spielerin angetreten waren, verkauften sich unsere Mädels wiederum stark und brachten den Favoriten ins Wanken. Am Ende gab es jedoch eine 3:0 Niederlage. Im Spiel gegen Northeim ging es wie gewohnt etwas hitzig her und man trennte sich nach einem tollen Tor von Johanna Broihan (!!) 1:1. So hatte man nach drei Spielen lediglich zwei Punkte – aber auch die stärksten Gegner dann hinter sich gebracht.
Am Sonntag ging es dann gegen die vermeidlich etwas Gegner. Nachdem gegen Nesselröden noch ein verdienter 1:0 Sieg herauskam (Tor durch Ayla Szklarecka), war das Spiel gegen die polnische Mannschaft aus Woi… schlimm zum Zugucken. Spielerisch lief bei der JSG nicht viel und beste Torchancen blieben ungenutzt. Auf Grund der großen kämpferischen Leistung der noch jüngeren polnischen Mannschaft ein verdienter Punkt. In den letzten beiden Spielen traten die JSGlerinnen dann gegen die beiden Mannschaften aus Dänemark an. Auch hier fehlte zum Teil die letzte Entschlossenheit vorm Tor und man merkte den Windhäuserinnen an, dass sie die zwei Tage auf Grund von einigen Ausfällen nur mit Mindestbesetzung bestreiten mussten. Trotzdem gelang ein 1:0-Sieg gegen Silkeborg I (Tor: Ayla Sz.), und ein 1:1 Unentschieden gegen Silkeborg II (Tor: Lea Benger).
Damit erreichte die JSG Windhausen / Sösetal insgesamt einen guten vierten Platz. Auf Grund der geringen Mannschaftsstärke und der gezeigten spielerischen Leistung waren die Trainer sehr zufrieden.
Für Windhausen waren aktiv: Lea Rösnick, Emmy Hillegeist, Laura Weitemeyer, Melina Schwarze, Ayla Szklarecka, Johanna Broihan, Noemi Semeniuk, Marie Magin, Lea Benger, Lena Peters, Sophie Doberkau

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü